ePrivacy and GPDR Cookie Consent management by TermsFeed Privacy Policy and Consent Generator

Die Zukunft der Raumlüftung

Der modulare Charakter der Climeo Produkte kreiert ein intuitives Raumklima-System und steigert die Lebensqualität.


Aktuell ist das Climeo Raumklima-System als Showcase bei der Firma Design Engineering Zürich ausgestellt. Im Rahmen der Ausstellung haben sie mit unserem CEO Daniel Burkhalter über die Vorteile, die Herausforderungen und über die Zukunft des Climeo Indoor Climate System gesprochen.

Auszug aus dem Interview:
Herr Burkhalter, Sie sind der CEO der Climeo AG. Was genau entwickelt ihr in Wetzikon?
Wir entwickeln die Zukunft der Raumlüftung. Ein System das funktioniert wie unsere Lunge, wir atmen wenn wir Luft brauchen, Climeo führt Luft zu und ab, wenn sie gebraucht wird.

Es gibt ja bereits einige Systeme auf dem Markt. Was unterscheidet die Climeo-Geräte von der Konkurrenz?

Bis jetzt gibt es einzelne Komponenten, mit denen man eine Raumluftsteuerung machen kann, aber das wird dann so aufwendig und teuer, dass es erst für ganze Wohnungen gemacht wird. Dann bekommen aber alle Räume immer gleich viel Luft; wir machen das individuell für jeden Raum und das zu einem Preis, der durch die Einsparungen sogar wettgemacht wird.

In der Entwicklung des Climeo RoomMaster galt es, einen eigenständigen, modernen und eleganten Charakter zu gestalten, und trotzdem mit den anderen Aufputz- und Unterputz-Bedienelementen in modernen Gebäuden zu harmonieren. Wie kommt das Bediengerät bei den Kunden an?

Der RoomMaster kommt sehr gut an. Es ist sozusagen unser Aushängeschild, denn unsere anderen Geräte AirGate und TempGate sind im Normalfall nicht sichtbar für den Kunden. Allerdings gibt es auch bereits viele solche, ähnlichen Geräte am Markt; umso besser, dass sich das Design wirklich von der Konkurrenz abhebt.

Der Einsatz eines energiesparenden eInk-Displays in Kombination mit einem In-Mold-Display ergibt eine spezielle und hochwertige Bedienqualität. Was waren hier die Herausforderungen?

Die Herausforderungen sind vielfältig. Im Bezug auf das eInk-Display war die Hauptforderung ein möglichst kleiner Strombedarf, damit auch eine Version mit Batterien realisierbar ist. Da unser System ja auch vollständig über unsere App bedienbar ist, konnten wir das Bedienkonzept auf dem RoomMaster sehr einfach gestalten, so dass auch unerfahrene Personen ihr Raumklima selbst einstellen können.

In Verbindung mit dem gesamten Climeo-System, also dem AirGate und dem TempGate, ist der RoomMaster das zentrale Bedien- und Kommunikationselement. Wie entwicklungs- und ausbaufähig ist das System für die Anforderungen der Zukunft?

Wie Anfangs ausgeführt entwickeln wir die Zukunft der Raumlüftung. Im letzten Jahr haben wir im Laufe vieler Projekte unser System weiter optimiert und vereinfacht. So macht ein sich selbst konfigurierendes Netzwerk die Inbetriebnahme so einfach wie möglich. Ausser der Namensgebung der Räume, muss nicht mehr eingestellt werden. Das Netzwerk macht Systeme mit hunderten von Wohnungen möglich und ist so für die Zukunft gerüstet.

Erfahren Sie hier mehr über die Funktionsweise des Climeo Indoor Climate System.

Weitere News-Beiträge

Moderne Mehrfamilienhäuser

Die beiden modernen Mehrfamilienhäuser beinhalten insgesamt 16 Wohnungen. Ursprünglich wurde ein herkömmliches Lüftungssystem eingeplant, mit sich kreuzenden Abluft und Zuluftleitungen. Dank dem Climeo System konnten

Weiterlesen »